Stadtrundgang

Der konsumkritische Stadtrundgang Kassel existiert seit Ende 2008 und ist aus einer studentischen, interdisziplinären Initiative an der Universität Kassel entstanden.
Unsere Grundidee ist es, die Auswirkungen der Globalisierung praxisnah und direkt vor Ort zu reflektieren: in der Kasseler Innenstadt.
Wir zeigen mit interaktiven Methoden den Zusammenhang zwischen alltäglichem Konsum und weltweiten Verpflechtungen auf. Die Teilnehmenden erfahren, dass ihr Handeln Auswirkungen hat und dass jede/r Verantwortung übernehmen kann.
Der etwa 1,5 stündige Stadtrundgang besteht aus 2-3 thematischen Stationen und wird durch eine kurze Einführungs- und Abschlussstation abgerundet. Wir beschäftigen uns in den Stationen zum Beispiel mit den Themen Baumwolle, Kaffee und Handys. Alle Stationsthemen und weitere Informationen dazu findest du auf der Karte und im Menüpunkt Stationen.
Wenn du Lust hast an einem öffentlichen Rundgang teilzunehmen, like uns am besten auf Facebook, wo wir diese Termine publik machen.

Hast du als Gruppenleiter oder mit einer Schulklasse Interesse einen eigenen Rundgangstermin zu vereinbaren, kontaktiere uns doch bitte unter info(ät)konsumkritik-kassel.de und schau unter Infos für Gruppenleiter. Der Zeitpunkt und die Stationen des Rundgangs können flexibel mit uns abgesprochen werden. Wir richten uns an alle interessierten Gruppen und Schulklassen ab der 7. Klasse.

Hier sind unsere Stationen


Konsumkritischer Stadtrundgang Kassel auf einer größeren Karte anzeigen